Deutscher Ruderverband sagt alle Veranstaltungen bis Mitte August ab

Der Deutsche Ruderverband sagt alle Veranstaltungen bis Mitte August ab und möchte mit seiner Entscheidung bei allen Beteiligten für Klarheit sorgen. Das Statement des DRV ist hier im folgenden zu lesen:

RVL stellt sämtliche Aktivitäten ein

Liebe Mitglieder,

in allen Medien können wir seit geraumer Zeit lesen, dass nicht nur empfohlen wird, Rücksicht auf seine Mitmenschen zu nehmen, sondern wir alle sind angehalten, unsere sozialen Kontakten weitestgehend zurückzunehmen, um einer schnellen Verbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken.

Um dem auch rund um den RV Linden Gewicht zu geben, hat der Vorstand entschieden, auf jedwede Aktivität im Verein zu verzichten und verweist darauf dass

MIT WIRKUNG VOM 17.03.2020, DIE NIEDERSÄCHSISCHE LANDESREGIERUNG DIE SCHLIESSUNG ALLER SPORT- UND VEREINSSTÄTTEN ANGEORDNET HAT.

Wir bitten um Einhaltung der Anordnung!

RVL lässt den Betrieb bis zum 19.04.2020 ruhen

Liebe Mitglieder,

der Vorstand des RV Linden wird sich den Empfehlungen des Stadtsportbundes und des Landessportbundes anschließen und zunächst bis zum 19.04.2020 sämtliche im Terminkalender des RVL genannten Aktionen, sowie alle offiziellen Trainingsveranstaltungen, ruhen lassen!!

Wir informieren euch, sobald es Änderungen gibt.

Euer Vorstand

Head25: den 19.09.2020 jetzt vormerken!

Liebe Ruderer und Freunde des Head of the River Leine,

wir möchten euch gerne auf den nächsten Termin unserer traditionellen Achter­langstrecken­regatta aufmerksam machen: der 25. Head wird am 19.09.2020 stattfinden.

Die Ausschreibung werden wir im Sommer veröffentlichen. Für Fragen und Anregungen sind wir unter head@rvlinden.de erreichbar.

Bis bald!
Das Team Head25

Bericht über den Head of the River Leine im Rudersport

Der Head of the River Leine mit seiner nun über zwanzigjährigen Geschichte, ist eine Achter­langstrecken­regatta, die besonders im Breitensport verankert ist. 1996 fand die Regatta erstmals mit sechs Männerachtern und drei Mixed-Mannschaften statt. Ein Jahr später waren es schon 18 Achter. Im aktuellen Jahr sind 46 Achter gemeldet worden, was auch gleichzeitig der Melderekord in der Geschichte des Head of the River Leine ist.

Zu Besuch bei unseren Freunden in Bristol – Fahrt des RVL vom 3. bis 7. Oktober 2019

Der RVL hat viele Schönheiten… das herrliche Gelände, die gemütliche Kneipe, unser „Head of the River Leine“ und last not least… die Freundschaft zu unseren englischen Freunden im Bristol Ariel Rowing Club.

Um die nach dem Krieg zwischen Bristol und Hannover eingegangene Städtepartnerschaft zu festigen, hatte man beschlossen, diese durch Verbindungen mit Sportvereinen herzustellen. 

Anfangs wurden jährlich Sportler aus Hannover nach Bristol geflogen und im Folgejahr kamen dann die englischen Freunde zu uns. Als dann aber die städtischen Zuschüsse ausblieben, kamen die meisten der Verbindungen zum Erliegen.

Wir sind stolz darauf, als einziger Verein diese schöne Tradition weiterzuführen.

In diesem Jahr begab sich der RVL auf die Reise. Erfreut konnten wir feststellen, dass nicht nur „eingefleischte“ Ruderinnen und Ruderer teilnehmen wollten, sondern auch einige neue Mitglieder. Bei verschiedenen Treffen besprachen wir die Reisedetails und die traditionellen Gastgeschenke.   Am Donnerstag, 3.10. war es soweit. Treffpunkt 6:30 Uhr am Bahnhof und mit dem Zug ging es nach Amsterdam. Das Wetter am Flughafen in Bristol erfüllte unsere durch die Vorhersage getrübten Erwartungen: Nieselregen und Wind!

Powered by WordPress