Head of the River Leine – Meldeergebnis online

Liebe Freundinnen und Freunde des Head of the River Leine,

seit dem Meldeschluss am letzten Freitag ist sicher schon der eine oder die andere unruhig geworden, und hier ist es nun: das Meldeergebnis und Rennprogramm für den 24. Head of the River Leine am kommenden Sonnabend, dem 21. September 2019.

Mit 46 Meldungen ist der Melderekord vom letzten Jahr eingestellt – vielen Dank für Euer Vertrauen und Engagement!

Wir haben uns wie immer bemüht, alle Wünsche zu berücksichtigen. Dadurch waren eine ganze Menge Randbedingungen einzuhalten, so dass es leider zu einzelnen Unbequemlichkeiten kommt. Insbesondere sind die Stegzeiten knapp getaktet, so dass wir jetzt schon darum bitten, an dieser kritischen Stelle den Zeitplan einzuhalten. Zum Teil sind in den Bemerkungen auch Hinweise zum Anlegen und Boots- und Mannschaftsübergaben enthalten, die bei den Ob- und Steuerleutebesprechungen noch einmal durchgegangen werden.

Sollten uns an dieser Stelle noch Wünsche durch die Lappen gegangen oder gar schwerwiegende Fehler unterlaufen sein, stehen wir für Hinweise und Rückfragen natürlich wie gehabt zur Verfügung. Das Rennprogramm oder gar den Rahmenzeitplan werden wir aber nach Möglichkeit nicht und in Details nur in Rücksprache mit allen Betroffenen ändern.

Mit rudersportlichen Grüßen,
Focke Jarecki & Team Head24

Updates:

19.9.19 22:30

Verschiebung „Die Pfeffikörner“ in Lauf 2, Anpassung der Startzeiten in Lauf 2 und 4

Zuordnung der Wertungsklassen gemäß Ausschreibung. In zwei Fällen greift das „Mixed-Privileg“ (Besondere Bestimmung VIII) nicht, so dass die Mannschaften zunächst als Senioren gewertet werden müssen. In mehreren Fällen, besonders bei den Damen, sind Ausschreibungs-Wertungsklassen einfach besetzt, so dass die Hochmeldung nach Besonderer Bedingung IX greift. Das ist als Umbenennung der entsprechenden Zielklasse mit „+“ (z.B. „MW C,D = MW C + E“ gekennzeichnet. Wenn in den kombinierten Wertungsklassen nur für eine Altersklasse Meldungen vorliegen, sind die Wertungsklassen entsprechend umbenannt (z.B. „MM/MW A,B = MM/MW A“).

Anpassungen von Ungereimtheiten bei den Startzeiten und dem Anlegeregime. Nach Möglichkeit Verschiebung des Ablegens der Startplätze A und B zur Verkürzung der Wartezeiten. Startplätze A und B können dann teilweise im Bereich der Jugendherberge wenden, Näheres in den Ob- und Steuerleutebesprechungen.

Änderung Bootsnutzung im 5. Lauf und Bootsübergabe bzw. Anlegeregime im 4. Lauf.

17.9.19 23:45

Tausch „Moorgenrot“ (neu: Lauf 2, vorgezogen!) und „Königin Weichsel Achter“ (neu: Lauf 3) wegen Umstiegskonflikten,

Tausch „HRC-SilverEagles“ (neu: Lauf 2, vorgezogen!) und „Vereinssalat“ (neu: Lauf 3) wegen Transfer RVL->DRC,

dadurch in beiden Läufen Verschiebungen in der Startreihenfolge und den Ablegezeiten.

In Lauf 1 geringfügige Änderungen in der Anlegeplanung, um weitere Umstiege auf Lauf 2 zu entspannen.

Berichtigung Startplätze Lauf 5.

16.9.19 21:20

Ursprünglich veröffentlichte Version

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Powered by WordPress