Geschichte des Heads

1996 veranstaltete der Ruderverein Linden erstmals seinen Head of the River Leine. Das 4-Kilometer-Rennen beginnt auf der Ihme in Höhe Jugendherberge und führt quer durch Hannover. Das Ziel ist am Bootshaus des Rudervereins Linden.

Es fahren nur Achtermannschaften gegeneinander. Die Boote werden nicht gleichzeitig gestartet, sondern nacheinander im Minuten-Abstand. So kämpfen die Mannschaften auf Sichtweite gegeneinander und versuchen, das voraus fahrende Boot einzuholen. Zuschauer können am Ufer der Leine den Rennverlauf hautnah miterleben.

 

Head - Ergebnisse 1996

1996 Mixed
MannschaftZwischenzeit IhmezentrumEndzeit
1. RV Helene-Lange-Schule06:2114:23
2. RV Linden06:3114:56
3. WSV Altwarmbüchen07:0015:39
1996 Männer und Männer Breitensport
MannschaftZwischenzeit IhmezentrumEndzeit
1. Hannoverscher RC05:3312:41
2. Deutscher RC Hannover06:1714:09
3. RV Linden Pizza-Achter06:1214:11
4. Celler RV06:1614:17
5. RV Linden Veteranen06:3514:50
6. GTRV Lingen06:3815:02

1996 meldeten 6 Männer-Achter und drei Mixed-Mannschaften. Ein Jahr später, 1997, hatten statt neun nun 18 Boote gemeldet. 1998 waren es 13, 1999 16 und 2000 waren es 15 Mannschaften.

Wir freuen uns jedes Jahr aufs Neue auf spannende Rennen und nette Begegnungen unter Ruderinnen und Ruderern!

Powered by WordPress