30. Staffelrudern – Eine Staffel wie sie schöner kaum sein kann!

Hamburg – 15. Juni 2019 – 11:00 bis 19:00 Uhr – Alster- und Außenalster

6:00 Uhr: Abfahrt am Bootshaus des RV Linden

6:30 bis 08:15 Uhr: Unwetterartige Regenfälle und Gewitter auf der Autobahn

08:15 Uhr: Ankunft und erstes Ausladen zu unserem Standort – dem Steg des „Der Hamburger und Germania Ruder-Club“

8:30 bis 09:30 Uhr: DAS Frühstück – bestens organisiert von Petra – in einer der Bootshallen des Clubs

9:30 bis 11:00 Uhr: Pavillon und somit unseren Platz auf dem Bootsplatz verankern. Boote abladen – aufriggern, einrichten im und unter dem Pavillon.

Das große Warten beginnt: Kommt das Gewitter noch über Hamburg oder haben wir Glück?

Aber wie immer „wenn (B)Engel reisen“ – der Wettergott hatte ein Einsehen mit uns und die Wolken klarten auf. Ein pünktlicher Start um 11 Uhr war somit garantiert und alle waren in der freudigen Erwartung des ersten Starts.

Und wie jedes Mal zu Beginn des Staffelruderns, musste sich die Bootsrundenliste erst einmal füllen. Zwischendurch wurde die Liste immer wieder ergänzt. Es wurde diskutiert, gefragt, Wünsche eingearbeitet, abgesprochen – bis die Liste passend war. Die Bereitschaft Aller zum Gesamten war toll – Jede/r versuchte sich optimal einzubringen, so dass auch die Steuerplätze nach und nach gut besetzt werden konnten.

Und nun stellt Euch das vor:

8 Stunden – 2 Boote – 25 RVLer und alle 12-14 Minuten musste eine neu zusammengesetzte RVL-Mannschaft ins Boot steigen.

Und?                natürlich!!!      GESCHAFFT!!!

– RESPEKT –   für die tolle Gemeinschaftsleistung!

Durch die in diesem Jahr etwas verkürzte Strecke, konnte sich kaum einer zurücklehnen und wirklich ausruhen. Irgendwie war man dauernd dran, musste aufpassen dass man seinen Einsatz nicht verpasste und war jedes Mal wieder glücklich aus dem Boot aussteigen zu dürfen. Wobei dies nicht immer möglich war. Manchmal musste man auch vom Steuersitz auf einen Mannschaftsplatz wechseln oder umgekehrt und gleich in die nächste Runde starten. Das ist Einsatz für die ganze Truppe!!!

Zum Ruderrevier selbst braucht man nichts sagen – Hamburg und die Alster sprechen für sich. Und die Organisation war erneut TOP! Vielen Dank – insbesondere an Petra, aber auch an die Organisatoren vor Ort.

Wir waren ein toller bunt gemischter Haufen RVLer, von Jung bis ziemlich älter – alle hochmotiviert und mit sehr viel Spaß dabei. Einfach typisch für den RVL!

Und Jede/r der nicht mit dabei war: Du hast etwas verpasst!

Im nächsten Jahr werden wir sicherlich wieder die Alster mit unserer Truppe durchpflügen, denn das Staffelrudern ist kein „Wettkampf“ sondern ein ERLEBNIS!

Merkt Euch schon mal den 06. Juni 2020!

Bericht: Dagmar Dabrat

Fotos: Marlon Jänisch

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Powered by WordPress