Head 2019: erste Knospen

Die sonnigen Ostertage lassen sicher hier und da schon Traningspläne reifen:

Ja, auch 2019 soll ein Leine-Head steigen, der 24. nunmehr. Die allerwichtigste Frage in diesem Zusammenhang: wann? Nun, da ist wenig Umgewöhnung nötig, es bleibt beim dritten Septembersonnabend, also dem 21. September 2019.

Wenig Umgewöhnung also beim Wann. Ein bisschen mehr Bewegung dafür beim Wer:

Korbinian hat ja im letzten Jahr bereits ange-

kündigt, sich aus der ersten Reihe beim Head

zurückziehen zu wollen, um ein wenig mehr zu studieren.

Natürlich unterstützt er uns im Hintergrund durchaus noch mit Rat und technischem Sachverstand, nichtsdestotrotz kann man getrost sagen, dass er ein bestelltes Feld hinterlässt – und ein engagiertes Team, so dass wir uns für seinen Einsatz und die Weiterentwicklung des Head in den letzten Jahren hier noch einmal ausdrücklich und herzlich bedanken dürfen!

 

  Mit dem besagten engagierten Team übernimmt Focke in diesem Jahr die

  Regattaleitung. In den letzten bummelig fünfzehn Jahren hat er in

  unterschiedlichen Funktionen in die unterschiedlichen Bereiche der

 Veranstaltung reingeschnuppert, die Rennorganisation dabei sicherlich am wenigsten, aber dank der ausgezeichneten Vorarbeit und der eingearbeiteten Mannschaft dürften auch in diesem Jahr ein paar Läufe auf die Reihe resp. Ihme und Leine gebracht werden. Ein paar entscheidende Weichen sind jedenfalls gestellt.

Wir freuen uns jedenfalls auf eine erfolgreiche Veranstaltung im Herbst!

Euer Head-Team “24. Head of the River Leine” 2019

Quelle Text und Bilder: Focke Jarecki

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Powered by WordPress