„Land unter, Steg obenauf“ beim RV Linden

Update 06. Juni: der Steg ist wieder trockenen Fußes zu erreichen, vom Schlamm abgesehen, das Rudern ist wieder möglich.
Das Wetter spielt in diesem Jahr nicht nur bei den vergangenen Wintereinbrüche in Frühlingsmonaten verrückt, sondern auch mit der aktuellen Überschwemmung in Hannover und Umland.
Viele von uns merken es morgens auf dem Weg zur Arbeit und trotzdem ist es doch so ungewohnt zu dieser Jahreszeit, dass Einige immer noch mit dem guten Vorsatz, rudern zu wollen, zum RVL-Training fahren und dann erst auf der Schnellwegbrücke bis zu Ende denken.

Der Ruderbetrieb beim RV Linden ist seit vergangenem Sonntag (26.05.13) nicht mehr möglich und verboten bis auf Weiteres. Somit gewinnen die Ergometer wieder zunehmend an Beliebtheit. Mit einem Fall des Pegels wird frühestens Anfang / Mitte kommender Woche gerechnet.
Die Anfängerkurse, von denen in dieser Woche (Di.+Mi.) die ersten Termine starteten, haben daher zunächst mit einer Landeinwiesung in das Material und das Rudern auf dem Ergo begonnen. Informationen zu den weiteren Terminen in der kommenden Woche gibt es seitens der Helfer nach interner Absprache.
Das Jugendtraining entfiel entsprechend auch am vergangenen Mittwoch und wird am Samstag zu einem Arbeitseinsatz „Skulls“ umfunktioniert.

Grafik zum Wasserpegel der Leine bei Hannover (WSA Braunschweig):

Wasserpegel_LEINE_Mai2013_sm
Quelle: http://www.bafg.de/php/HERRENHAUSENLEINEW.htm

Hier einige Bilder des Hochwassers:

Hochwasser beim RVL, Mai 2013Hochwasser beim RVL, Mai 2013
Hochwasser beim RVL, Mai 2013Hochwasser beim RVL, Mai 2013
Hochwasser Mai 2013, Sicht von SchnellwegbrückeHochwasser Mai 2013, Sicht von Schnellwegbrücke

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Powered by WordPress