25. Wanderrudertreffen in Aurich

5 Freunde auf Tour

Am 26. September starteten 5 RVLer zum Niedersächsischen Wanderruderteffen nach Aurich. Dort wurden wir mit warmen Worten und heißem Thieletee empfangen. Nachdem wir unser Luma-Quartier bezogen hatten, genossen wir zunächst die Gastfreundschaft und Großzügigkeit der Ostfriesen, bevor wir dann den weiteren Freitagabend nutzten, um durch die malerische Innenstadt zu ziehen. Dort konnten die Damen abends um 22:00 Uhr bei Sekt und Keksen einen Einkaufsbummel im Kaufhaus Silomon machen. Die nötige Bettschwere verschafften wir uns mit einer kleinen Kneipentour.

Nach einer kurzen Nacht und imposantem Frühstücksbuffet ging es um 8 Uhr morgens mit 2 Bussen nach Emden. Dort stiegen wir in vereinsgemischten Gruppen in die Boote. Bei Sonnenschein und Schiebewind ruderten wir durch die idyllischen Kanäle zum Großen Meer. Dort wartete schon ein leckeres Mittagessen auf uns. Nach der Stärkung fuhren wir zum “Mittelhus” , wo die Boote in den Ems-Jade-Kanal umgetragen wurden. Nach 10 km wurden wir schließlich an der Schleuse Kukelorum geschleust. Die schnellen Ruderer konnten vorher ein friesisch Herbes in der Hannes-Flessner-Kneipe schlürfen.

Braun gebrannt und mit müden Muskeln erreichten wir nach 38 geruderten Kilometern gegen 18 Uhr den Gastgeberverein ARGO-Aurich.
Nach der Dusche wurden wir mit einem unglaublichen Buffet verwöhnt, das alle Erwartungen übertraf. Mehrere Verdauungsschnäpse halfen unseren Bäuchen danach wieder auf die Sprünge und so ließen wir den Abend gemütlich ausklingen.
Am Sonntag waren wir RVLer dann nach üppigem Frühstück das erste Boot auf der Heimstrecke der Argonauten. In gewohnter Lindenqualität ruderten wir die 16 Kilometer routiniert ab, bevor wir dann mit Boote abriggern, saubermachen und verladen den ruderischen Teil des Wanderrudertreffens abschlosen. Natürlich ließen uns die Auricher nicht ohne Mittagessen und Tee die Heimreise antreten.

Oh

Liebe

Auricher

Freunde

Wir kommen gerne wieder!!

Noch schnell ein Hoch auf unseren Fuchs! Vielen Dank 😛

Und ein dreifaches Hipphipphurra auf unseren Fahrer Volker und auf den ortskundigen Organisator Boris!!!

von: Bernadette, Heike, Lisa, Volker, Boris

You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Powered by WordPress