20. Juli – Lehrreiche SRVN-Regatta: viel neue Regattaluft geschnupprt!

Ein gar nicht so kalter Sprung ins Wasser: die RVL-Jugend im Aufwärtstrend mischt wieder kräftig(er) auf dem Maschee mit.

Die SRVN-Sommerregatta ist wie jedes Jahr eine gute Möglichkeit, erste Rennerfahrungen zu sammeln für alle die in den davorliegenden Monaten ins Rudern eingestiegen sind und sich auch mal auf einem anderen Gewässer ausprobieren wollen und Regattaluft schnuppern wollen. Das vom Trainer Harald hoch angesetzte Ziel, nur noch den Aufwand einer Regattateilnahme zu tätigen, wenn ein Vierer von der Jugend am Start ist, wurde sogar getoppt.
Am 20. Juli war es dann soweit, die Boote wurden tags zuvor nach der letzten Trainingseinheit zusammen transportfertig gemacht und auf Umwegen durch die Maschwiesen zum Stammplatz der RVL-Jugend auf dem Ohedamm transportiert.

Das erste Rennen wurde von Yannik (Jhg. 01), der nicht nur auf Regatten zur Stammbesetzung der RVL-Jugend gehört, souverän gerudert. Yannik konnte mit einem Abstand von  fast 7 Sekunden vor zwei weiteren Booten nach 2:36,49 Min. und 500m durchs Ziel rudern und dann mit diesem 1. Platz stolz am Siegersteg anlegen und einen tollen Regattaeinstieg besiegeln. Im Jahrgang unter Yannik folgten dann seine ehemaligen Vierer-Kollegen, zunächst Paul St., Bennet und inzwischen gut reingewachsen, Erik (alle Jhg. 02). Paul profitierte weiter von seiner früh gestarteten Rudererkarriere und erreichte mit einem noch deutlicherem Abstand als anfangs Yannik den 1. Platz von ebenso drei Booten mit einer Zeit von 1:25,19 Min. auf 300m Strecke mit sagenhaften 16 Sekunden Vorsprung vor seinen gleichaltrigen Gegnern.

Leider gab es dann arge organisatorische Komplikationen, weil seitens der Regattaausrichter nach der Herausgabe des 1. Meldeergebnisses die Skiffrennen nachträglich nach Jahrgängen geordnet wurden. Das Meldeergebnis wurde mehrfach aktualisiert und nicht alle wichtigen Änderungen farblich hervorgehoben und somit entstand ein großes Durcheinander nicht nur auf unserer Seite entstand. Es traf “leider” Bennet, der mit der ursprünglich richtigen Startnummer 11, auf einmal Startnummer 1 hätte haben müssen und bei Pauls Abteilung hätte starten sollen, um sich in seinem Jahrgang (2002) messen zu können. Trotzdem überzeugt das Ergebnis im Vergleich, denn Bennet ist nach Paul der Zweitschnellste aus allen 4 Abteilungen gewesen mit einer Zeit von 1:30,59 Min. auf 300m.
Die Rennen im Mädchen-Skiff (Jhg. 02 und jünger) waren gut bestückt mit unseren Nachwuchs-Ruderinnen, Mia (Jhg. 02), Evalotta (Jhg. 03) und Hannah und India (beide Jhg. 04). Mia belegte den 2. Platz (von 2 Booten) hinter der Humboldtschule und Evelotta in der darauffolgenden Abteilung hinter dem Ruderverein für das Große Freie Lehrte/Sehnde e.V. und vor ihren Vereinskameradinnen mit einer Zeit von 1:52,33 Min. auf 300m.

1. SRVN-Regatta am Maschsee 2014:
Yannik und Paul: souveräner Regatta-Auftakt mit zwei tollen Siegen im Jungen-Einer,
Jhg. 01 bzw. 02 und jünger!
20140720_srvn_sommer_yannik_kl20140720_srvn_sommer_paul_kl

Bennet: Sieger in seiner Abteilung und Zweitschnellster nach Paul in allen vier Abteilungen des Rennens, Evalottas 2. Platz vor Hannah und India!
20140720_srvn_sommer_bennet_kl20140720_srvn_sommer_evalotta_kl

Darauf folgte für die RVL-Jugend Timos Rennen im Schüler Jahrgang der B-Junioren (98/99) und somit Timos ersten B-Junioren-Jahr und Rennen, also eigentlich keine allzu leichte Aufgabe. Timo konnte in seiner Abteilung den 2. Platz von 4 Booten mit einer Zeit von 2:07,15 Min. auf 500m und war zugleich auch Zweitschnellster beider Abteilungen mit 8 Ruderern! Danach startete der eigentlich gemeldete und geplante Jungen-Doppelvierer im Jhg. 2001 und jünger nicht, hier lag der Fehler aber in den eigenen Reihen und es fiel im sonstigen Regattachaos nicht auf, dass sie hätten starten können.
Dabeisein ist Alles galt daraufhin sowohl für die Renndoppelzweier mit Evalotta und Hannah (Jhg. 03 u. 04) und Paul St. und Finn (Jhg. 02 und 01), da sie jeweils in den Jahrgängen 2000 und jünger starten mussten und u. a. daher nur den jeweils letzten Platz belegen konnten. Evalotta und Hannah mussten hoch starten, da im jüngeren Jahrgang 2002 und jünger keine weiteren Meldungen vorhanden waren, Paul musste durch seinen Wunschpartner Finn, der im Jahrgang 2001 geboren wurde, höher starten. Beides leider suboptimale Bedingungen.
Bessere Bedingungen hatten und darum auch erfolgreicher waren Bennet mit seinem neuen Trainingspartner Erik von der Tellkampfschule (beide Jhg. 2002), sie erreichten im Renndoppelzweier den 3. Platz von 5 Booten mit einer Zeit von 2:33,33 Min. auf 500m.

Timo: 2. Platz und zugleich Zweitschnellster in zwei Abteilungen des Rennens!
Bennet und Erik: 3. Platz von 5 Booten
20140720_srvn_sommer_timo_kl20140720_srvn_sommer_bennet_erik_kl

Das letzte Rennen des Tages für uns war der Mädchen-Doppelvierer mit Steuermann, der auch leider wieder aufgrund fehlende Gegenmeldung hochmelden musste und somit im Jahrgang 2001 und jünger mit einer Gegenmeldung starten musste: 20140720_srvn_sommer_maedchen_4er_klEvalotta, Mia, Hannah und India, gesteuert von Finn. Sie belegten den 2. Platz (von 2 Booten) mit einer Zeit von 2:42,13 Min. auf 500m hinter dem Boot der Humboldtschule.
Als Resumee konnte nach dieser SRVN-Regatta festgestellt werden, dass für die im Herbst anstehenden Regatten noch viel getan werden muss in der RVL-Jugend, auch wenn es einige sehr schöne Erfolge bereits auf dieser Sommerregatta gab. Zudem kann man nur auf eine bessere Umsetzung der Meldungen hoffen, um unnötiges Chaos zu vermeiden. Darüber hinaus muss weiter an der Mannschaftszusammensetzung gefeilt werden und langfristig geguckt werden, wie geeigneteres Material beschafft werden kann, um dem vorhandene Potential der Jugend besser gerecht werden zu können. Aber zunächst steht die kleine Sommerpause vor der Tür.
Die Siegauflistung kann die ersten Zeilen füllen nach dieser Regatta und weitere Fotos wird es in Kürze im Fotoalbum der Jugend geben.

You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Powered by WordPress